Diplom Kaffee Sommelier

8-Tages-Aufbaulehrgang

Nach Absolvierung des Jung-Kaffee Sommelier Lehrgangs haben Sie die Möglichkeit, den Aufbaulehrgang zum Diplom Kaffee Sommelier zu absolvieren. Dieser Lehrgang bildet Sie vertiefend in den Bereichen Röstkunde und Sensorik aus, um Ihre theoretischen sowie praktischen Fertigkeiten weiter zu perfektionieren und Sie auf eine Karriere in der Kaffeebranche vorzubereiten.

 

Barista Professional, ein 5-Tages-Kurs für alle, die beruflich mit Kaffee zu tun haben wollen

 

Der Aufbaulehrgang zum Diplom Kaffee Sommelier ist in 4 Modulen gegliedert, wobei 3 Module in 2 aufbauenden Teilen abgehalten werden und das letzte Modul in Espresso- und Brühmethoden eingeteilt ist.

 

Rohkaffee Kunde

In diesem Modul wird auf dem Wissen des Jung-Kaffee Sommeliers aufgebaut und dieses weiter vertieft. Es werden unterschiedliche Einflussfaktoren auf den Geschmack betrachtet und vertiefendes Wissen der qualitativen Beurteilung von Rohkaffee gelehrt. 

 

Röstkunde

In der Röstkunde des Aufbaulehrgangs wird im ersten Teil zunächst theoretisches und praktisches Grundwissen wiederholt und vertieft. Im zweiten und dritten Teil wird sodann intensiv auf praktische Übungen eingegangen, um neben einem umfassenden theoretischen Wissen auch das praktische Verständnis des Kaffeeröstens anwenden zu lernen. 

 

Sensorik

Das dreiteilige Modul der Sensorik bildet immer jeweils im Anschluss an die Röstkunde die sensorische Evaluierung der gerösteten Kaffeeproben. Durch das wiederholte Testen und Verstehen von selbst gerösteten Kaffees, werden positive sowie negative Eigenschaften genau dokumentiert und somit das Verständnis und Wissen um die richtige Röstung von Kaffee perfektioniert.

 

Grundlagen Espressomethoden und Brühmethoden

Dieses Modul liefert einen fundierten Einblick in die Arbeit und das Können eines/einer Barista. Als Diplom Kaffee Sommelier müssen Sie jederzeit in der Lage sein, sich an jedem Arbeitsplatz sofort zurecht zu finden und grundlegende Fragen an die korrekte Kaffeezubereitung als Espresso bzw. Brühkaffee beantworten können.  

 

Weitere Module

Dieser Lehrgang wird durch die Module Arbeitsplatzmanagement und Marketing in der Kaffeebranche abgerundet. 

 

Abschlussprüfung

Im Anschluss an diesen Aufbaulehrgang haben Sie die Möglichkeit, Ihr Wissen und Können vor einer Prüfungskommission in Form einer theoretischen und praktischen Prüfung des International Board of Coffee Examiners unter Beweis stellen und nach Bestehen Ihr Diplom zu beantragen. 

 

Kursablauf

 

1. Tag

 

Einführung

 

+ Begrüßung 

 

+ Allgemeine Einführung  und  Ablauferläuterung

 

+ Überblick der Kursunterlagen

 

 

Rohkaffee Kunde 

 

Botanik

 

+ Varietäten

 

+ Anbaumethoden

 

+ Einflussfaktoren unterschiedlicher Anbauländer 

 

 

Anbau und Ernte

 

+ Nachhaltiger Kaffeeanbau und Ernte

 

 

Aufbereitungsverfahren

 

+ Vertiefende Betrachtung von Aufbereitungsverfahren

 

+ Weiterverarbeitung 

 

 

Qualitäten / Defekte / Grading

 

+ Begriffserklärung

 

+ Optische Bewertung

 

+ Fehlererkennung und Klassifizierung

 

 

Logistik und Handel

 

+ Länder, Transport und Häfen

 

+ Lagerung und Transport

 

+ Rohkaffeehandel

 

+ Portfolio Management

 

 

Röstkunde 1 - würde ich weglassen nur einteilung röstkunde 1 und 2, sowie sensorik 1 und 2 usw.

 

Röstkunde   - Theorie

 

+ Röstverfahren verschiedener Länder

 

+ Röstmaschinenkunde   was genau? modelle, aufbau, arten ???

 

 

Röstkunde  1  - Praxis

 

+ Praktische Anwendung

 

+ Beurteilung und Bewertung ( was wird da bewertet ? )

 


 

2. Tag

 

Röstkunde 2

 

Röstkunde  2  - Theorie

 

+ Geschichte des Kaffees ( entkoffeinierung, koffein, löskaffee, malzkaffee )

 

+ Vertiefendes Röstwissen

 

+ Verpackung und Lagerung

 

 

Röstkunde  2  - Praxis

 

+ Rösten verschiedener Spezialitätenkaffees

 

+ Beurteilung und Bewertung von selbstgeröstetem Kaffee

  

 

Sensorik 1

 

Sensorik   - Theorie

 

+ Begriffserklärung

 

+ Aromenlehre 

 

 

Sensorik  1 Praxis

 

+ Evaluierung von Riechproben

 

+ Bestimmung und Einteilung von Aromen

 

+ Beurteilung und Bewertung von selbstgeröstetem Kaffee

 

 


 

3. Tag

 

Sensorik 2

 

Sensorik  2  - Theorie

 

+ Aufbau & Ablauf - Cupping

 

+ Do's and Dont's eines Cuppings

 

 

Sensorik  2  - Praxis

 

+ Verkostung 

 

+ Sensorische Beurteilung und Bewertung

 

 

Kaffeerezepturen

 

Rezepte

 

+ Espresso

 

+ Gängige Milchgetränke (Cappuccino, Latte, . . .)

 

+ Spezielle Kaffeerezepturen verschiedener Länder

 

Kaffeecocktails

 

+ Kochen mit Kaffee

 


 

4. Tag

 

Kaffee Führung

 

+ Vorbereitung - weglassen

 

+ Halbtägige Stadtführung durch die Wiener Kaffeeszene

 

+Erlernen und Erleben geschmacklicher Einflüsse verschiedener Lokalitäten aus Sicht des Kunden

 

 

Arbeitsplatzmanagement Fokus Kaffeerösterei (weg)

 

+ Ablaufoptimierung

 

+ Raum- und Arbeitsplatzaufteilung

 

+ Equipment

 

 

Management & Marketing in der Kaffeebranche ( Helmut ?)

 

+ Investitionen und Planung 

 

+ Marketing Tools und Kennzahlen

 

+ Management einer Kaffeerösterei

 


 

5. Tag

 

Grundlagen Espressomethoden

 

+ Extraktion - Theorie 

 

+ Extraktion - Praxis

 

+ Optimierung und sensorische Beurteilung

 

 

Maschinenkunde & Mühlenkunde

 

+ Technische Grundlagen

 

+ Maschinen- und Mühlenarten

 

+ Equipment

 

 

Barista Techniken nach internationalen Standards

 

+ Positionierung und Arbeitsteilung

 

+ Fehlererkennung und -vermeidung

 

+ Zubereitungstechniken

 


 

6. Tag

 

Grundlagen Brühmethoden

 

Brühmethoden - Theorie

 

+ Moderne & klassische Brühmethoden im Vergleich

 

 

Brühmethoden - Praxis

 

+ Perfekte praktische Zubereitung 

 

  

Röstkunde

 

Röstkunde  2 - Theorie

 

+ Röstaufbau 

 

Vorbereitung der Muster

 

 

Röstkunde  3  - Praxis

 

+ Rösten verschiedener Spezialitätenkaffees

 

+ Beurteilung und Bewertung der Ergebnisse

 


 

 7. Tag

 

Sensorik 3

 

Sensorik  3 - Theorie

 

+ Richtigen sensorische Beurteilung

 

+ Vertiefende Sensorik

 

+ Einflüsse auf die sensorische Wahrnehmung

 

 

Sensorik  3 - Praxis

 

+ Verkostung und Bewertung

 

+ Evaluierung

 

+ Vertiefende sensorische Bewertungen

 


 

8. Tag

 

Theoretische und praktische Prüfung

 

Nach Vorgabe des IBCE (International Board of Coffee Examiners)

 



 

Voraussetzungen: Abgeschlossener Lehrgang zum Jung-Kaffee Sommelier am Vienna Coffee College

 

Abschluss: Diese Ausbildung schließt nach bestandener Prüfung mit einem Diplom ab. 

 

Personenzahl: max. 6 Personen

 

Dauer: 8 Tage | Tag 1 - Tag 7: Ausbildung  ca. 8 Stunden inkl. Pause , Tag 8: Prüfung 

 

Kosten: € 1.850,-  / Person inkl. Prüfungsgebühr und Diplom

 

Ort: Prater 80, 1020 Wien

 


Termine

Die nächsten Termine werden nach Verfügbarkeit hier zu finden sein.

 

Für nähere Informationen und Anfragen zu Terminen und Ablauf schreiben Sie bitte eine Nachricht über untenstehendes Kontaktformular.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Kursanmeldungen über unseren Onlineshop.

Bei Fragen bitte das Kontaktformular verwenden oder eine e-Mail senden an coffee@viennacoffeecollege.com

 Bei Ausfällen gelten diese AGB wenn kein Ersatztermin gewählt wird.

Es werden KEINE Gutschriften oder Umtausch gewährt.

Es ist nicht möglich den Kurs gegen Waren einzulösen.


Sollten Sie Übernachtungsmöglichkeiten in Wien suchen sind wir gerne behilflich adäquate Unterkünfte für Sie zu finden.

All workshops and educational courses are also offered in English!


Mit freundlicher Unterstützung von:

Wiener Rösthaus Logo
Nuova Simonelli Logo
Hario Logo
Red Bull Logo


VIENNA COFFEE COLLEGE

Prater 80/3, A-1020 Wien

mail: coffee@viennacoffeecollege.com

 

Ein Unternehmen der Hawara Kaffee-, Betriebs-, und Handels GmbH