top of page
vienna-coffee-college-dame

Kaffee Sommelier/ière Ausbildung

Zertifizierung der Kaffee Sommelier/ière Ausbildung

Diese Ausbildung wird nach den internationalen Richtlinien der SCA (Specialty Coffee Association) abgehalten und nach dieser zertifiziert. Die abschließenden Zertifikate der Module dieser Ausbildung sind international anerkannt.

Die Sommelier/ière Ausbildung enthält folgende Zertifizierungen:

  1. Ausbildungsphase:

    • SCA Sensory Foundation Zertifizierung (Sensory Basismodul)

    • SCA Sensory Intermediate Zertifizierung (Sensory Aufbaumodul)

  2. Ausbildungsphase:

    • theoretische und praktische Übungen und Aufgaben zur Vorbereitung auf die 3. Ausbildungsphase.

  3. Ausbildungsphase:

    • SCA Sensory Professional Zertifizierung (Sensory Professional Modul)

    • Kaffee Sommelier-Zertifikat bzw. Kaffee Sommeliére-Zertifikat des Vienna Coffee College

 

Nach erfolgreichem Abschluss dieser Ausbildung, erhalten Teilnehmer:innen zu jedem Modul ein eigenes international anerkanntes Zertifikat. Weitere Fragen zur Zertifizierung des Vienna Coffee College und der Ausbildungsleiter:innen beantworten wir ausführlich in unseren FAQ.

1. Ausbildungsphase – Sensory Basisausbildung

Die 1. Phase der Ausbildung zum/zur Kaffee Sommelier/ière bildet die Sensory Basisausbildung. In dieser SCA zertifizierten 1-wöchigen Ausbildung werden alle grundlegenden theoretischen und praktischen Grundlagenkenntnisse der Kaffee Sensorik vermittelt.

Alle weiteren Informationen zur 1. Ausbildungsphase findest du unter folgendem Link: Sensory Basisausbildung

2. Ausbildungsphase – Home Study & Tasting

Die 2. Ausbildungsphase hat das Ziel, Teilnehmer:innen im Rahmen der Kaffee Sommelier/ière Ausbildung fortgeschrittene Sensory-Elemente aus der Kaffee Branche in theoretischen und praktischen Modulen zu vermitteln. Diese 12-wöchige Ausbildungsphase findet als Fernstudium bei den Teilnehmer:innen zuhause statt und kann daher flexibel nach der eigenen zeitlichen Verfügbarkeit gestaltet werden!

Ablauf

Das Home Study & Tasting Modul gliedert sich in ein Theoriemodul (Study) und ein Praxismodul (Tasting).

 

Das Study Modul | Sensory-Theorie

Im Study Modul erhalten Teilnehmer:innen Zugang zu aufbauenden theoretischen Videoeinheiten auf der Online Learning Plattform. Die Einheiten dienen zur Vertiefung des erlernten Wissens in der Sensory Basisausbildung und als Vorbereitung auf die folgende Sensory Professional Ausbildung.

 

Folgende Themengebiete werden unterrichtet:

  • Übersicht Sensorik

  • Physiologie und sensorische Merkmale

  • Verzerrungen und Fehler

  • SCA Flavour Wheel und WCR (World Coffee Research) Lexikon

  • Flavor Attribute im Kaffee

    • Geschmack und Aroma

    • Mundgefühl (Körper) von Kaffee

    • Intensität und Qualität

  • positive und negative Attribute im Kaffee

  • sensorisch-deskriptives Profiling

  • Anwenden des SCA Cupping Protokolls zur qualitativen Bewertung von Kaffee

  • Sensorik Panels und Kalibrierung

  • sensorische Anwendungsfälle (Verbrauchertests, Produktentwicklung etc.)

Die einzelnen Video-Lehreinheiten schließen mit theoretischen Online-Zwischenprüfungen ab. Zum positiven Abschluss muss jede Einheit positiv abgeschlossen werden.

Zusätzlich sind regelmäßige Live Q&A Sessions geplant, bei welchen eine Teilnahme freiwillig ist. Hier gehen die Ausbildungsleiter:innen gerne auf offene Fragen und Unklarheiten ein.

 

Das Tasting Modul | Sensory-Praxis

Im Tasting Modul bekommen Teilnehmer:innen monatlich eine Tasting Box nachhause gesandt, welche spezifische praktische Übungen und Verkostungen ermöglicht. Die praktischen Übungen werden unterstützt durch Videoanleitungen, welche jederzeit auf der Online Learning Plattform zugänglich sind. Zusätzlich zu den Übungen werden auch Aufgaben an die Teilnehmer:innen gestellt, welche sie selbstständig durchführen und deren Ergebnisse an die Ausbildungsleiter:innen übermitteln müssen.

 

Die Tasting Box beinhaltet:

  • Anleitungen zur Durchführung der Praxisübungen und Aufgaben

  • Zugang zur Online Learning Plattform mit Übungen und Aufgaben

  • unterschiedliche Spezialitätenkaffees von nationalen und internationalen Röstereien

Folgende Praxisübungen werden unter anderem unter ausführlicher Video-Anleitung von den Teilnehmer:innen zuhause durchgeführt:

  • Geschmackswahrnehmung der Grundgeschmäcker

  • SCA Flavour Wheel

  • Geschmack, Aroma und Mundgefühl (Körper)

  • Intensität vs. Qualität

  • Beurteilung und Vergleich von Kaffees mit

    • unterschiedlichen Aufbereitungen (Processing)

    • unterschiedlichen Röstgraden

    • unterschiedlichen Herkunftsländern (Origin)

    • unterschiedlicher Frische

  • positive vs. negative Geschmacksattribute

  • Anwenden des SCA Cupping Protokoll

    • allgemeine Umgangsregeln

    • Quality Scale – Einschätzung der Qualität

    • Notes – Anmerkungen

    • Fragrance/Aroma

    • Flavor

    • Aftertaste

    • Acidity (Qualität/Intensität)

    • Body (Qualität/Intensität)

    • Balance

    • Uniformity

    • Clean Cup

    • Sweetness

    • Overall

    • Defects – Abzüge

    • Berechnung des Total Score und Final Score

    • Fehler beim Ausfüllen

  • Bewertung unterschiedlicher Kaffeequalitäten (Cupping Training)

Jeder Praxisteil enthält Übungen und Aufgaben. Die Übungen werden unter Video-Anleitung selbstständig durchgeführt. Die Aufgaben werden nach der Übung gestellt und sind von den Teilnehmer:innen selbstständig im Anschluss an die Übung zu absolvieren.

 

Dauer

Die 2. Ausbildungsphase dauert planmäßig 3 Monate (12 Wochen), kann aber in Ausnahmefällen auch länger dauern (z. B. bei nicht bestandenen Zwischenprüfungen).

 

Voraussetzungen zur Teilnahme

  • stabiler Internetzugang

  • Kaffeemühle (mind. Einsteigermodell, z. B. Handmühle Hario Slim bzw. elektrische Mühle Baratza Encore oder höherwertig)

  • Cupping-Löffel (mind. 6 Stk.)

  • Trinkgläser (mind. 6 Stk.)

  • Cupping Bowls (mind. 6 Stk., ca. 180–200 ml Füllmenge)

  • gefiltertes Wasser

  • normaler Wasserkocher (mind. 1 l Füllmenge)

Equipment kann gegen Aufpreis vom Vienna Coffee College zu einem vergünstigten Preis erworben werden.

 

Abschluss

Folgende Module der 2. Ausbildungsphase müssen erfolgreich abgeschlossen werden:

  • Abschluss aller praktischen Übungen und Aufgaben (Taste Modul)

  • Abschluss aller theoretischen Zwischenprüfungen der Themengebiete (Study Modul)

Nach erfolgreichem Abschluss werden die Teilnehmer:innen zur 3. Ausbildungsphase, der Sensory Professional Ausbildung, zugelassen. Diese Ausbildung findet als Präsenzveranstaltung vor Ort im Vienna Coffee College statt. 

3. Ausbildungsphase: Sensory Professional Ausbildung

Die SCA-zertifizierte Sensory Professional Ausbildung bildet die dritte und abschließende Phase der Kaffee Sommelier/ière Ausbildung. In dieser einwöchigen Ausbildung erhalten Teilnehmer:innen in unterschiedlichen Schwerpunktthemen alles, was ein/e professionelle Kaffee Sensoriker:in wissen und können muss. Im Anschluss werden die Themengebiete näher erläutert.

Ablauf

1. Tag (9–17 Uhr)

  • psychologische Verzerrungsfehler

  • Anwendung des SCA Flavor Wheels und des WCR Sensory Lexikons

  • Klassifizierung der Intensität von Geschmacksattributen

    • Intensität von Säure

    • Intensität von Bitterkeit

  • Erkennen von Unterschieden in der Qualität von spezifischen Attributen

    • Qualität von Säure (Apfelsäure, Zitronensäure, Milchsäure, Weinsäure etc.)

    • Qualität von Bitterkeit (Koffein, Chinin etc.)

  • Anwendung von Intensitäts- und Qualitätsbeurteilung auf unterschiedliche Kaffees

2. Tag (9–17 Uhr)

  • Klassifizierung der Intensität und Qualität von Mundgefühl (Körper)

    • Bewertung der Viskosität von verschiedenen Kaffees

    • Geschmack von unterschiedlichen Mundgefühlen (metallisch, ölig, Mundtrockenheit/Adstringenz)

  • kulturelle Wahrnehmung von Flavors

  • Unterscheidung von positiven und negativen Aromen

  • häufige negative Attribute in Kaffee (Phenol, Schimmel, überfermentiert, Gummi etc.)

3. Tag (Pause, kursfrei)

Dieser Tag steht den Teilnehmer:innen zur freien Verfügung (Pause). Es kann selbstständig eine Kaffeetour durch Wien gemacht werden. Wir geben hierzu bei Bedarf gerne Tipps für die besten klassischen Kaffeehäuser und modernen Kaffeebars!

Anmerkung: Sollte es der Kursverlauf erfordern oder Teilnehmer:innen Übungen wiederholen müssen, kann dieser Tag auch halbtägig als Trainingstag genutzt werden. Dies wird am Ende des 2. Tages vom Ausbildungsleiter entschieden.

4. Tag (9–17 Uhr)

  • SCA Cupping Kalibrierung mittels eines Referenzkaffees

  • SCA Cupping mit 6 unterschiedlichen Kaffees

  • Prüfungsvorbereitung auf die praktische Prüfung am Folgetag (5. Tag)

5. Tag (9–17 Uhr)

  • praktische Abschlussprüfung​

Die theoretische Prüfung nach Vorgabe der Specialty Coffee Association (SCA) wird selbstständig von den Teilnehmer:innen als Online-Prüfung bis 1 Woche nach der Ausbildung abgehalten.

 

● ● ●

Dauer der Kaffee Sommelier/ière Ausbildung:

  • 1. Ausbildungsphase – Sensory Basisausbildung: insgesamt 5 Tage (davon 4 Tage Unterricht, jeweils 9–17 Uhr, 1 Tag Pause und Prüfung)

  • 2. Ausbildungsphase – Home Learning: 12 Wochen

  • 3. Ausbildungsphase – Sensory Professional Ausbildung: insgesamt 5 Tage (davon 3 Tage Unterricht, jeweils 9–17 Uhr, 1 Tag Pause und 1 Tag Prüfung)

Kursform:

  • Sensory Basisausbildung: Präsenzveranstaltung im Vienna Coffee College (Prater 80, 1020 Wien)

  • Home Learning: Fernstudium von Zuhause oder vom Arbeitsplatz

  • Barista Professional Ausbildung: Präsenzkurs im Vienna Coffee College (Prater 80, 1020 Wien)

Kosten: € 3.480 ,– pro Person inkl. aller Zertifizierungsgebühren

Zertifizierung: nach erfolgreicher theoretischer und praktischer Abschlussprüfung erhalten Teilnehmer:innen folgende Zertifikate

  • SCA Sensory Foundation Zertifikat

  • SCA Sensory Intermediate Zertifikat

  • SCA Sensory Professional Zertifikat

  • Kaffee Sommelier Zertifikat bzw. Kaffee Sommeliére Zertifikat des Vienna Coffee College (mit Nachweis aller absolvierten theoretischen und praktischen Lehreinheiten)

Kursanmeldungen über unseren Onlineshop.
Bei Fragen verwende bitte das Kontaktformular oder sende uns eine E-Mail an coffee@viennacoffeecollege.com!

Bei Ausfällen gelten die AGB wenn kein Ersatztermin gewählt wird. Es werden KEINE Gutschriften oder Umtausch gewährt.
Es ist nicht möglich, den Kurs gegen Waren einzulösen.

 

Solltest du eine Übernachtungsmöglichkeit in Wien suchen, sind wir gerne behilflich, adäquate Unterkünfte für dich zu finden!

1. Ausbildungsphase
2. Ausbildungsphase
3. Ausbildungsphase